download  
online-Tutorial
"
Nahtlose Texturen..."
  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10
11  12  13   Tutorials
zurück
weiter
 

8    

 

Wenn wir die Steine und die Fugen genau betrachten, dann bemerken wir, daß das körnige Grau des Mörtels unmittel-bar um die eingekratzten Fugen herum deutlich heller ist als an den weiter entfernten Stellen.
Wir sollten also das gekörnte Grau der Ebene 3 direkt um die schwarzen Fugen herum etwas aufhellen.
Dafür müssen wir zunächst eine Auswahl erstellen.
Wir blenden in der Ebenenpalette die Ebene 3 mit einem Klick auf das Augensymbol aus und aktivieren die Hinter-grundebene mit den gemalten Fugenlinien.

Mit dem Zauberstab klicken wir jetzt in eine weiße Fläche, verkleinern die erzeugte Auswahl um 7 Pixel (Auswahl > Auswahl verändern > Verkleinern) und invertieren sie (Auswahl > Auswahl umkehren).
Wir erhalten dann eine Selektion wie in Abbildung 18.

 
 
Fugenauswahl
 
 
Abbildung 18: Auswahl eines Bereichs um die Fugen
 


Gradationskurve
 

Wir blenden Ebene 3 wieder ein und aktivieren sie.
Die Auswahl bleibt dabei erhalten, wirkt nun aber nicht mehr auf die Hintergrundebene, wo wir sie erzeugt haben, sondern auf die Ebene 3.
Nun blenden wir die Selektion aus (Ansicht > Begren-
zung ausblenden) und hellen den ausgewählten Bereich durch Anheben der RGB-
Gradationskurve auf.

Abbildung 19: Gradationskurve für die Fugenauswahl

 

Abbildung 20 zeigt das Ergebnis der letzten Aktion.
Die Umrisse der Steinblöcke fügen sich nun perfekt in die Umgebung ein.

 
 
fertige Fugen
 
 
Abbildung 20: Die fertigen Fugen
 

zurück
weiter